E-mail: info@dialyse-sylt.de Praxis: 0 46 51 - 88 900 - 0 Dialyse: 0 46 51 - 88 900 - 20

×
+49 (0) 4651 - 88 900 - 0
Gesundheitszentrum Sylt
Dr. Bodo Stoschus
Kjeirstraße 23
25980 Sylt OT Westerland
Kontaktdaten speichern
Servicezeiten
Praxistermine Termine nur nach Vereinbarung
08:00 - 12:00 Uhr
Dialysestation Termine nur nach Vereinbarung
07:00 - 19:00 Uhr
08:00 - 13:00 Uhr

« Zurück

Die Suche erzielte 3 Treffer:

Warum Dialyse?

Intakte Nieren filtern giftige Stoffwechselprodukte aus dem Blut und scheiden sie mit dem Urin aus. Wenn die Nieren versagen, muss das Blut mit Hilfe einer Maschine von den Schadstoffen befreit werden. Über eine künstliche Dialysemembran kann das Blut ausserhalb des Körpers gereinigt werden.


Bauchfelldialyse (Peritonealdialyse, CAPD)

Wenn die Nieren nicht mehr funktionieren, kann das Blut mit Hilfe einer Maschine gereinigt werden (Hämodialyse). Dies geschieht über eine künstliche Dialysemembran außerhalb des Körpers. Bei der Bauchfelldialyse wird keine künstliche Dialysemembran eingesetzt, sondern das Bauchfell als natürliche Dialysemembran benutzt.


Hämodiafiltration

Bei der Hämodiafiltration handelt es sich um ein Dialyseverfahren, das Hämodialyse und Hämofiltration miteinander kombiniert. Damit können in der Regel mehr niedermolekulare und mittelmolekulare Substanzen aus dem Blut entfernt werden als es beim Einsatz nur eines der beiden Verfahren der Fall wäre. 


« Zurück

©2019 Praxeninformationsseiten | Impressum