E-mail: info@dialyse-sylt.de Praxis: 0 46 51 - 88 900 - 0 Dialyse: 0 46 51 - 88 900 - 20

Dialysezentrum Sylt

« Zurück

Wie könnte eine finanzierbare Gesundheitsreform im Jahr 2020 aussehen?

Die Menschen sind offen für Veränderungen im Gesundheitswesen, sofern die Maßnahmen über- und durchschaubar sind. Mit dem Thema wie eine finanzierbare, qualitativ hochwertige und allen zugängliche Gesundheitsversorgung auf Dauer gewährleistet werden kann, hat sich auch die fünfte Delphi-Studie „Perspektive 2020 – Gesundheit als Chance“ beschäftigt. Unter Mitwirkung eines unabhängigen Expertenbeirats wurden zunächst drei alternative Zukunftsszenarien für ein Gesundheitssystem 2020 entwickelt, die jeweils von einer Leitidee geprägt waren:

  • Szenario A: Primärversorgungszentren steuern die medizinische Versorgung
  • Szenario B: Bewährte Basisversorgung und wählbare Extras
  • Szenario C: Gesundheitswesen ist Zusammenspiel von Angebot und Nachfrage

Welche Auswirkungen diese Szenarien auf zentrale Bereiche des Gesundheitswesens haben werden, geht aus der Szenariobeschreibung hervor (siehe dazu auch den Beitrag: Szenarien für die Gesundheitsversorgung im Jahr 2020).

Die Zukunftsszenarien wurden in einer Serie von Workshops gründlich analysiert und aus unterschiedlichen fachlichen Perspektiven begutachtet. Beteiligt waren rund 60 Fachleute aus verschiedenen Bereichen des Gesundheitswesens und Patientenorganisationen. Im Anschluss stellten sich die Szenarien der Bewertung durch die Bevölkerung, die zu den zentralen Handlungsoptionen befragt wurde.

Zwei Drittel der befragten Deutschen begrüßten zum Beispiel die Wahlmöglichkeit zwischen den so genannten ärztlichen Versorgungszentren und der teureren Regelversorgung mit freier Arztwahl. Eine stärker vernetzte Versorgung wird als positiv empfunden, solange die Einschreibung in ein Versorgungszentrum freiwillig ist.

Redaktion e|pat|in®


Artikel weiterempfehlen Artikel weiterempfehlen »

« Zurück

©2020 Praxeninformationsseiten | Impressum