E-mail: info@dialyse-sylt.de Praxis: 0 46 51 - 88 900 - 0 Dialyse: 0 46 51 - 88 900 - 20

Dialysezentrum Sylt

« Zurück

Untersuchung von Gefäßen und Organen

 

Artikel weiterempfehlen Artikel weiterempfehlen »

Carotis-Duplex-Sonographie (Ultraschall der Halsschlagader)

Gerade an Stellen, an denen sich Gefäße aufteilen, findet man häufig Verkalkungen. Gerade im Bereich des Gehirns kann dies zu schwerwiegenden Erkrankungen, beispielsweise zu einem Schlaganfall, führen. Mit einer Ultraschalluntersuchung der Halsschlagadern, der sogenannten Carotis-Duplex-Sonographie, können Verengungen und Knicke der Halsgefäße frühzeitig entdeckt werden.


Dopplerdruckmessung (Blutdruckmessung an den Beinen)

Die periphere Dopplerdruckmessung ist eine einfache Methode zum Erkennen einer Durchblutungsstörung vorwiegend an den Beinen. Es wird dabei an verschiedenen Stellen des Unterschenkels und Fußes mittels einer Sonde der Puls hörbar gemacht. Lesen Sie hier mehr zu diesem Untersuchungsverfahren ...


Farbcodierte Duplexsonographie (FKDS)

Die Farbkodierte-Duplexsonographie (FKDS) ist eines der wichtigsten Diagnoseverfahren in der Gefäßmedizin. Praktisch jedes Gefäß kann damit auf krankhafte Veränderungen untersucht und wichtige Informationen über den Zustand der Gefäße und die Durchblutungssituation gewonnen werden.


Intima-Media-Messung der Halsschlagader

Durch Einlagerung von Fettsubstanzen können sich in der Wand der Halsschlagader sogenannte Plaques bilden. Die Gefäßwand wird dicker und das Gefäß immer enger. Je dicker die Wand ist, umso höher wird das Risiko für einen Herzinfarkt und Schlaganfall. Mit hochauflösendem Ultraschall kann die Dicke der inneren und mittleren Wandschicht der Halsschlagader vermessen werden.


Ultraschall-Screening der Bauchaorta

Studien zeigen, dass etwa eine Millionen Menschen in Deutschland mit einer Erweiterung der Bauchschlagader leben, die bisher nicht diagnostiziert wurde. Meist wird das Aneurysma im Bauch zufällig entdeckt. Mittels hochmoderner Ultraschalluntersuchungen, die nur wenige Minuten dauern, kann dem gefährlichen Bauchaortenaneurysma vorgebeugt werden.


« Zurück

©2021 Praxeninformationsseiten | Impressum