E-mail: info@dialyse-sylt.de Praxis: 0 46 51 - 88 900 - 0 Dialyse: 0 46 51 - 88 900 - 20

×
+49 (0) 4651 - 88 900 - 0
Gesundheitszentrum Sylt
Dr. Bodo Stoschus
Sylter Eck, Kjeirstraße 23
25980 Sylt OT Westerland
Kontaktdaten speichern
Servicezeiten
08:00 - 12:00 Uhr (Praxis)
07:00 - 19:00 Uhr (Dialysestation)
Termine nur nach Vereinbarung

Prävention

auch im Urlaub

Prävention und Krankheitsfrüherkennung sind ein wesentlicher Beitrag zu einem gesunden Lebensstil.So können u.a. Herz-Kreislauf-Erkrankungen mittels Vorsorgetests bereits in einem frühen Stadium festgestellt und rechtzeitig mit einer Behandlung begonnen oder gar der Ausbruch einer Erkrankung verhindert werden.

Nutzen Sie doch Ihren Sylt-Urlaub, um ganz in Ruhe etwas für Ihre Gesundheit zu tun. Nehmen Sie wertvolle Erkenntnisse mit nach Hause. Wir erklären Ihnen die Ergebnisse genau und geben Ihnen, falls notwendig, Handlungsempfehlungen für Ihre Gesundheit an die Hand.

  • Wir klären Ihr persönliches Risiko für Herz-Kreislauf- und Gefäßerkrankungen ab und beraten Sie zur Prävention.
  • Wir führen notwendige Kontrolluntersuchungen bei bestehender Erkrankung durch.
  • Wir vernetzen uns mit qualifizierten, niedergelassenen Ärzten, damit Sie auch zuhause gut versorgt werden.

Insbesondere beraten wir Sie gerne, welche Untersuchungen für Sie persönlich sinnvoll sind.
So können Sie neben vielen schönen Urlaubserinnerungen auch wertvolle Erkenntnisse mit nach Hause nehmen.

Dialysezentrum Sylt

Ultraschall-Screening für Gefäße und Organe

 
Dialysezentrum Sylt
  • Carotis-Duplex-Sonografie der Halsarterien

    Vermeidung von Schlaganfällen – Die Carotis-Duplex-Sonografie ist eine Ultraschalluntersuchung der Halsarterien (Arteriae carotes). Mit dieser Methode können schon früh arteriosklerotische Wandveränderungen und Verengungen an den Halsschlagadern erkannt werden. Werden solche Veränderungen rechtzeitig festgestellt, kann ein Schlaganfall durch entsprechende Gegenmaßnahmen vermieden werden.


Dialysezentrum Sylt
  • Intima-Media-Messung der Halsschlagader

    Herzinfarkt- und Schlaganfall-Risiko – Intima-Media-Dicke = innerhalb der Arterien befinden sich die Gefäßinnenhaut (Intima) und eine Schicht von glatten Muskelzellen (Media). Die Untersuchung ermöglicht eine Einschätzung des individuellen Risikos, einen Herzinfarkt oder einen Schlaganfall zu erleiden. Mit hochauflösendem Ultraschall werden in den vorgenannten Bereichen der Arterien kleinste Verdickungen von wenigen Zehntelmillimetern sichtbar gemacht. In Studien hat man den engen Zusammenhang zwischen der Intima-Media-Dicke der Halsschlagader und arteriosklerotischen Veränderungen in anderen Gefäßbereichen nachgewiesen. Der frühe Nachweis solcher Veränderungen ermöglicht den Einsatz vorbeugender Maßnahmen: einerseits die Reduzierung von Risikofaktoren, andererseits die Entscheidung für medikamentöse Maßnahmen zur Blutdrucksenkung oder Cholesterinsenkung. Die Messung erfolgt schnell und schmerzlos an der Halsschlagader, eine Verlaufsuntersuchung ist später schnell und einfach möglich.


Dialysezentrum Sylt
  • Ultraschall-Screening Bauchaorta

    Bauchaortenaneurysma – Unter einem Aneurysma versteht man die krankhafte Erweiterung einer Schlagader (Arterie). Es wird meist durch Gefäßverkalkung (Arteriosklerose) hervorgerufen. Am häufigsten betroffen ist die Bauchschlagader.
    Ein Aneurysma kann frühzeitig und unkompliziert durch eine einfache und schmerzfreie Ultraschall-Untersuchung (Screening) festgestellt werden. Da die Krankheit meist keine Beschwerden verursacht, kann sie über Jahre unerkannt bleiben. Die Hauptgefahr besteht darin, dass ein Aneurysma plötzlich platzt und es zur inneren Verblutung kommt.


Dialysezentrum Sylt
  • Ultraschalluntersuchung der Bauchorgane

    Erkrankungen der inneren Bauchorgane – die Organe des Bauchraumes können durch Ultraschall dargestellt und abgesucht werden. Dazu gehören Nieren und Harnblase, Leber und Gallenblase, Bauchspeicheldrüse und Milz.


Dialysezentrum Sylt
  • Ultraschalluntersuchung der Schilddrüse

    Schilddrüsenfehlfunktion – rund 30% der Deutschen leidet daran. Mit einer Untersuchung per Ultraschall kann man einfach und sicher feststellen, ob und in welchem Ausmaß eine Vergrößerung oder Knoten vorliegen. Im Frühstadium kann dies erfolgreich behandelt werden.


Dialysezentrum Sylt
  • Dopplerdruckmessung (Doppler-Index)

    Durchblutungsstörungen in den Beinarterien – Bei dieser Untersuchung wird mit einem speziellen Ultraschallgerät die Durchblutung der Beinarterien mittels Druckmessung bestimmt. Relevante Durchblutungsstörungen können so einfach und schmerzfrei erfasst werden, lange bevor sie zu Beschwerden beim Laufen führen.